Freitag, 26. Juli 2013

Ferienprogramm

Vorgestern hat meine Tochter ein neues Stadium der Selbstständigkeit erreicht. Sie übt jetzt, ihre eigene Wäsche zu waschen... und alles was dazu gehört. Die Ferien sind dazu perfekt! Sie ist jetzt 7 und hat schon einige Pflichten im Haushalt übernommen, ist für ihre Zimmer weitestgehend verantwortlich (aufräumen, Staub wischen und staubsaugen, Fenster putzen, Blumen gießen), kocht oder backt ab und zu ein einfaches Gericht (zum Teil mit Hilfe, zum Beispiel beim Backofen), hilft beim Tischdecken und Ein- und Ausräumen der Spülmaschine. Nicht dass sie das jetzt alles immer regelmäßig und ohne Erinnerung (oder manchmal Murren) macht und es ist nicht immer alles picobello, aber wir sind auf einem guten Weg. Auch beim Zusammenlegen der Wäsche hat sie mir in letzter Zeit schon oft geholfen. Und nun kommt ein weiterer Schritt langsam dazu. Vorgestern Abend haben wir angefangen.

Überredungskünste waren nicht nötig. Ein simples "Komm, ich zeig dir jetzt mal, wie die Waschmaschine funktioniert" und ein paar Hilfestellungen haben genügt. Sie hat direkt ihre erste eigene Maschine angestellt. Kinder WOLLEN ja gern "groß" und selbstständig sein. Und als Mutter ist es ja schließlich meine AUFGABE, dem Kind sowas beizubringen. Ich hab damals erst in der ersten eigenen Wohnung (also NACH der WG-Zeit) angefangen meine Wäsche zu waschen... da war ich schon 25. 

Natürlich halten wir es ganz einfach. Grobe Farbsortierung, ggf. Vorbehandlung, Bedienung der Waschmaschine, erstmal ein bestimmtes Programm. Wieviel Waschpulver kommt wo rein?

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung habe ich an den Trockner geklebt, so dass mein Töchterchen immer nachlesen kann. Sie kann nämlich auch schon ganz gut Backrezepte lesen und befolgen, hiermit klappt es sicher auch! Der Trockner steht bei uns AUF der Waschmaschine, also hängt die Anleitung für sie so ziemlich in Augenhöhe. 


Den Putzschrank habe ich so umgeräumt, dass sie jetzt auch gut allein an das Waschpulver und das Vorwaschspray herankommt. Das Waschpulver ist bei uns in dieser süßen Dose mit Sichtfenster, die gab es mal bei Tchibo.
Die Menge des Waschmittels habe ich mit einem OHP Marker (permanent) auf der Dosierhilfe markiert.



Und auch die Waschmaschine wurde mit dem Stift beschriftet: 


Ein Mülleimer und eine Schale für "Fundsachen" aus Hosentaschen stehen jetzt auch in kindgerechter Höhe bereit.

Nun hat das Töchterchen schon die ersten Maschinen Wäsche ganz allein gewaschen, getrocknet, zusammengelegt und in ihren Schrank geräumt. Total ungewohnt, wenn ich zu ihr sage: "Deine Maschine Wäsche ist fertig." Aber sie ist zu Recht stolz darauf, dass sie nun schon wieder was kann, wo sie nicht auf Hilfe angewiesen ist. 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Jule,
    ich sollte mir wohl mal ein Beispiel daran nehmen.
    Meine Tochter ist 14 J. und wird wohl auch so ein Ferienprogramm bekommen, ja ich bin spät dran. Sie bekommt ihre Wäsche frisch gewaschen in ihr Zimmer gelegt und muss sie nur noch in ihre Schränke räumen. Das wird sich nun ändern.
    Ganz liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Super!
    Ich habe Wäsche waschen auch erst im Studium gelernt ;(
    Weiter so.
    Liebe Grüße
    Jenn

    AntwortenLöschen
  3. Räusper!
    Eeeeehm! Ich wollte auch erst jetzt anfangen meinem Sohn mal zu zeigen, wie die Waschmaschine funktioniert! Das wird jetzt aber ganz schnell Zeit!
    Alles andere macht er aber auch schon!

    Toll! Das ziehst Du aber konsequent durch! Danke für den Anstoß!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jule,

    das ist ja total süss gemacht mit dem Zettel und den Hinweisen :-)
    Ich hab mit 16 Jahren angefangen meine Wäsche zu waschen. Da waren meine Eltern das erste Mal ohne mich im Urlaub und ich musste ja zwangsläufig was anziehen ;o) Wenn ich daran denke was ich damals noch alles einfach in den Trockner gesteckt habe *hust*

    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  5. wow! ich lass das jetzt mal meine neunjährige lesen! :-D
    und toll die idee mit der schritt-für-schritt-anleitung.

    lass dir liebe grüße da und wünsch dir einen schönen wochenstart morgen,
    rebecca

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jule!

    Ich find´das super wie du deine Tochter zur Waschmaschine gebracht hast und so toll markiert, die Anleitung ein Hit.

    Mir gefällt eure Sortierung (dunkel - hell - rot) - so wird bei mir auch sortiert ;-)

    Wünsch dir, dass ihre Freude am Waschen noch ein wenig anhält...

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich gaaaanz doll, wenn du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Dankeschön!