Freitag, 4. Januar 2013

Sie haben Pluggis... äh Post!

Nachdem ich mich gestern nicht so recht aufraffen konnte (wer hätte das gedacht, ein Fahrt zum Schweden wurde nicht angetreten!), war ich mit meinem Töchterchen nun heute dort. Total entspannt trotz der Kundenmassen, die sich - wie immer um diese Jahreszeit - durch die Gänge vorwärts schoben. Es war echt viel los! Wahrscheinlich haben die alle, so wie ich auch, Gutscheine vom Weihnachtsmann gekriegt. Und von Ikea, weil ich sie zu mir nach Hause eingeladen hatte (aber sie konnten leider nicht kommen).

Naja, ich habe mehr als eine geniale Anschaffung gemacht, zeige heute aber mal Pluggis, unsere neue Postsortierstelle. Bisher hat sich eingegangene Post und auch sonst Papierkram, Quittungen und sonstwas in der Küche am Eingang auf der Arbeitsplatte gestapelt. Unnötig zu sagen, dass das weder zweckmäßig war noch ordentlich. Jetzt haben wir das hier:

 Bunte Buchstabenaufkleber hatte ich noch in meiner Bastelschublade rumfliegen ...




Und so sieht es jetzt im Flur insgesamt aus (ich mag es ja selber nicht, wenn man immer nur so kleine Detailfotos sieht, aber nie das "große Ganze" - auch wenn natürlich nicht immer alles supertoll "bloggerecht" gestylt ist!

Also die Idee bei dem ganzen ist natürlich, dass jetzt die Post aussortiert und gleich in das entsprechende Fach gelegt wird und dann kann man es auf dem Weg nach oben direkt mitnehmen in die entsprechenden Zimmer und dort ablegen, abheften, Rechnungen bezahlen, wegräumen oder was auch immer. Auch herumfliegende Kleinteile von gewissen Personen (Haarspängchen, Filly Pferdchen, Glubschis) passen da prima mit rein. Jetzt hoffe ich nur noch, dass sich das neue System schnell etabliert und tatsächlich so genutzt wird. 


Und da Pluggis nicht allein daherkommt, sondern im Rudel, haben ein paar der anderen Pluggisse (?) eine super Verwendung im Bad gefunden, wo wir nämlich noch überhaupt keine Abstellmöglichkeit für Shampoos und sowas hatten.Dafür sind sie toll, da sie vorne so eine Rille haben, durch die das Wasser ablaufen kann, und man kann sie übrigens alle von der Wand abnehmen zum Reinigen, da sie auf so einer Schiene hängen. Sie machen im übrigen einen sehr stabilen Eindruck. 

Die ganz kleinen Behälter haben noch keine Verwendung gefunden.

Auch im Kinderschlafzimmer hat es heute wieder Veränderungen gegeben, die habe ich aber noch nicht fotografiert. Aber soviel kann ich schon verraten: Sieht supertoll traumhaft aus!!!

Kommentare:

  1. Sieht toll aus eure Postsortierstelle! Finde ich eine prima Idee um all die herumflatternden und -liegenden Dinge "return to sender" zu schicken ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Sowas in der Art brauche ich auch für den Männe und seine Katastrophen-Zettelwirtschaft. Sind die aus Kunststoff????

    VLG Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sind sie! Wenn ich auch sonst mehr natürliche Materialien gut finde, in dem Fall fand ich die einfach mal toll und konnte ja dadurch die anderen auch im Bad verwenden, wofür sie auch gedacht sind, oder Küche eben oder so. Man kann sie einfach von der Wand nehmen und abwaschen.
      Jule

      Löschen
  3. liebe jule, vielen dank für deine lieben worte :)
    deine idee ist super, wir bräuchten auch sowas aber bei unserem papierkram würde das irgendwann abkrachen :D
    sieht toll bei euch aus, das treppenhaus finde ich voll gemütlich!
    ich denke ich werde eine neue leserin ;)
    viele liebe grüße,
    sarah

    ich gehe auch so gern zum schweden ;)

    AntwortenLöschen
  4. Very organised! I hope your new storage makes life easier!

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Idee, du hast einfach einen guten Geschmack :-)
    Viele Grüße
    Coco

    AntwortenLöschen
  6. Lässt Dein Mann soviele Fillypferdchen rumliegen? ;)

    Ich hatte so eine Idee auch schonmal, fürcht allerdings, die Leerung würde nicht regelmäßig erfolgen...
    Die Buchstaben gefallen mir gut, es sieht sehr stylish aus.Leewja

    AntwortenLöschen
  7. Genau, und seine Haarspängchen auch immer, das nervt! :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich gaaaanz doll, wenn du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Dankeschön!