Montag, 29. Dezember 2014

Stichel, stichel...

In den letzten Wochen habe ich mal wieder ein bisschen Handarbeit in Angriff genommen. Im Laden hat mich eine Ausgabe der Zeitschrift "Molly Makes" angesprungen, beim Durchblättern hat mich das Stickmuster angelacht und ich mochte es gleich. Gestickt habe ich ja schon öfters (und sehr gern), aber seit längerem nicht, weil mir die Zeit fehlte. Zuletzt hatte ich ein paar kleine Schnörkel und Buchstaben auf den Quilt für meinen Neffen gestickt, das war aber schon eine Weile her. 

Als ich mit der Zeitschrift zuhause ankam, wurde mir auch klar, dass ich von der Designerin bereits ein Buch besaß - es ist Aimee Ray, von der ich das Buch "Doodle Stitching" im Regal habe. Sie hatte für die "Molly Makes" ein süßes Weihnachtsmotiv entworfen, das ich dann gleich nachgearbeitet habe. Stickrahmen, Stoff und Garn hatte ich noch da, daher konnte es gleich losgehen. Genau genommen habe ich das Motiv sogar zweimal gearbeitet: da ich bei meiner Arbeitskollegin zum Adventskaffee eingeladen war, habe ich ihr die erste Version geschenkt. Sie hat sich sehr gefreut!

Das ist es, mit Waldtieren und Weihnachtsschmuck, ich finde es total niedlich! Ich habe sogar endlich den Knötchenstich kapiert, der hier nämlich nötig war. Zum Schluss ist mir der dunkelbraune Faden ausgegangen und ich musste extra in die Stadt fahren, wo ich aber den gleichen Farbton bekommen habe und den Rehpopo dann zuende sticken konnte. ;)

Und weil's so schön war, habe ich dann noch im Internet recherchiert und dieses zweite wunderschöne Motiv mit Tieren - ebenfalls von Aimee Ray - in deren Etsy Shop (wer das nicht kennt, das ist sowas wie DaWanda bei dem Amis, wo man viele handgearbeitete Sachen bestellen kann) entdeckt und geordert. Das Schöne ist, man kann es mit Paypal bezahlen und dann direkt downloaden. So konnte es dann ohne Wartezeit weitergehen! 

Das Motiv heißt "Ghost Birds" und hat mich direkt angesprochen, weil das Reh nur einen Vogel sehen kann, rundherum aber auf dem weißen Stoff noch etliche Vögel in weiß gearbeitet sind, die man nur beim genauen Hinschauen sieht. Es macht für mich so viel Sinn! Es ist ja im Leben oft so, dass man nicht genau hinschaut und nur einen Teil des Ganzen sieht. Daher LIEBE ich das Motiv!

Ach ja, ich habe in die Blümchen am Rand noch ein paar kleine Rocailles mit eingearbeitet, die ein bisschen glitzern. 

Und so hängen die beiden jetzt in den Stickrahmen an einer Wand im Wohnzimmer und gefallen mir dort sehr. Natürlich wird das weihnachtliche Bild dort nicht ewig hängen bleiben, da muss ich dann wohl nochmal ein neues Motiv finden ... ;) Man sieht hier übrigens auch, dass die Wand seit dem Sommer nicht mehr weiß ist, sondern dass ich sie in meiner Lieblingswandfarbe Pearl gestrichen habe. Auf größeren Übersichtsfotos kommt das nicht so heraus, deshalb habe ich es noch gar nicht richtig gezeigt. Aber die Farbe ist sehr sehr schön und ich kann mich gar nicht satt sehen!
 

Danke für eure Rückmeldungen unter dem letzten Post - ihr seht, ich war direkt motiviert wieder was zu schreiben. Es war wirklich etwas träge in den letzten paar Wochen,  es macht halt keinen Spaß, wenn man das Gefühl hat, es liest ja doch keiner. 

Da dies jetzt aber mit ziemlicher Sicherheit mein letzter Post für 2014 war, wünsche ich euch allen einen schönen Rest und einen gesunden Übergang ins neue Jahr. Feiert schön - oder auch nicht, wie ihr wollt. Ich selber werde mit meiner Familie Raclette machen und würde dann am liebsten gar nicht groß aufbleiben, aber Mann und Tochter werden das sicher wollen und Feuerwerk gucken, von daher kann ich auch nicht kneifen. Bis dann!!!

Samstag, 27. Dezember 2014

Jahresende!

Meine Güte, schon wieder ist ein Jahr vorbei und viel ist passiert. Die Monate sind an uns vorbeigerauscht und schon ist wieder Weihnachten vorbei. Aber es war ein schönes Jahr, und in 9B wurde viel gelacht,wir sind gesund und munter und uns geht es gut. Es wurden mutige Entscheidungen in beruflicher und privater Hinsicht getroffen und 2015 wird zeigen, was daraus wird. Aber manchmal ist es nötig, dass man sich weiterentwickelt. ;)

Ich habe in den letzten Monaten sehr wenig gebloggt, weil ich es doch immer recht schade finde, wie wenig Feedback ich bekomme. Schließlich wollte ich mich gern austauschen, aber obwohl ich auch oft auf anderen Blogs kommentiere, kommt nur wenig zurück. Aber ganz davon lassen kann ich im Moment noch nicht. Wie sich das entwickeln wird, das warte ich auch mal ab. 





Heute ist hier alles schneebedeckt, denn wir wohnen ja nicht ganz im Flachland, aber auch nur auf 200 m Höhe. Heute hat es für eine Schneedecke gereicht und es schneit den ganzen Tag ununterbrochen. Wirklich schön. Noch sind fast 2 Wochen Ferien, da darf das Wetter von mir aus gern so bleiben. 

Jetzt habe ich aber noch schwedische Zimtwecken zu backen, von daher werde ich mal Teig ausrollen gehen .... Viele Grüße an alle, die meinen Blog noch lesen!!!



Sonntag, 30. November 2014

Adventskalender, gerade rechtzeitig fertig und wieder wunderschön

Irgendwie habe ich es auch dieses Jahr wieder geschafft, mich erst in letzter Minute um den Adventskalender für mein Töchterchen zu kümmern ... verlässliche Quelle für total geniale Adventskalenderbastelideen ist Valentina von Raumdinge. Also bin ich gucken gegangen, denn eine ihrer Ideen habe ich ja schon sehr erfolgreich umgesetzt und ich weiß, dass sie inzwischen Bastelanleitungen für verschiedenste Kalender auf ihrer Homepage gratis zum Herunterladen anbietet, die Gute. 

 

Und obwohl ich erst skeptisch war, ob ich das am Wochenende noch schaffe und überhaupt, Papierschnippelei traue ich mir ja immer zu, aber mit Holz auch noch??? - habe ich dann Samstag früh im Baumarkt das Holz, Leim und Haken besorgt und im Bastelladen weiße Pappe und Sternenaufkleber für die Zahlen. Einen Cutter hatte ich zum Glück, denn mit einer Schere wäre das schon schwieriger geworden. Geschenkpapier und Garn war auch noch da. 


Also habe ich gestern die Holzleisten geleimt, bis heute mit Schraubzwingen trocknen lassen, und dann direkt die Papierbastelei angefangen. Erst Schablone ausdrucken, alles zusammenkleben, dann ausschneiden, auf Pappe übertragen und NOCHMAL ausschneiden. Uff!!!


Heute hat mein Mann dann die Holzleisten gekürzt, ich habe die Kanten glatt geschliffen, gemessen, gerechnet und die Haken überall reingeschraubt. Aufgehängt, fertig. Weltbester Adventskalender. Töchterchen findet ihn auch superschön.

(Psst, ja - 4 Geschenke fehlen noch.... die werden "nachgeliefert").