Freitag, 12. April 2013

Dekorieren wie die Profis :D

Auf einem meiner liebsten deutschen (wenn auch nicht deutschsprachigen) Interior Design Blogs "Happy Interior Blog" habe ich erst gestern einen tollen Link entdeckt. Igor berichtete, dass er online am Interior Styling Kurs ("Styling your place like a pro") von Justina Blakeney teilnimmt und hatte auch direkt den Link gepostet. Da ich so einen Kurs schon immer mal belegen wollte, bin ich seinem Link neugierig gefolgt (zumal seine Umgestaltung, die er auf seinem Blog zeigt, echt gut gelungen ist) und - tadaaa! - keine Stunde später war ich eingeschrieben und hatte die erste Lektion durchgearbeitet. 

Es ist fantastisch! Und so schön, sich auch mit anderen auszutauschen, die sich dafür interessieren, wie man sein Zuhause noch gemütlicher, persönlicher, praktischer gestaltet. Und es werden Bilder ausgetauscht. Man lernt dort bestimmte Prinzipien kennen (z.B. wie man Muster oder Farben kombiniert), an denen man sich bei der Gestaltung orientieren kann - unnötig zu sagen, dass jeder sie auf seine Weise interpretiert und daher natürlich absolut unterschiedliche Ergebnisse dabei herauskommen! An fünf Beispielen (z.B. Couch, Bücherregal, Bett) "übt" man die Prinzipien ein und entwickelt dann ein Auge oder Gespür dafür, so dass man mit etwas Übung diese Richtlinien quasi auf weitere Felder in der eigenen Wohnung ausweiten kann. 

Als "Hausaufgabe" fotografiert man nach jeder Lektion den angegebenen Bereich einmal vorher, gestaltet ihn neu und fotografiert ihn wieder. (Habe ich erwähnt, dass es die nötigen Fotografie-Tipps gleich dazu geliefert gibt, und zwar von der renommierten Fotografin Laure Joliet???) 

Die Vorher-Nacher-Fotos werden untereinander gezeigt und man kann auch daraus wieder viel lernen. ICH LIEBE ES! MEHR DAVON!

Natürlich habe ich gestern direkt losgelegt - da der Kurs schon fast zuende ist, konnte ich schon mehrere Lektionen durcharbeiten und habe mich für eine entschieden, an der ich zuerst arbeiten möchte. Mit wenigen Handgriffen habe ich schon einen Konsoltisch im Wohnzimmer (den ich euch erst kürzlich gezeigt hatte, weil da das neue Bild drüber hängt) umgestaltet und mit Materialien und Objekten, die ich bereits zuhause hatte, eine enorme Verschönerung erzielt!

Zwei oder drei Dinge möchte ich noch verändern, aber ich scheue mich nicht, hier schon mal einen Zwischenstand zu zeigen!

Also, so sah es vorher aus:



 Und so sieht es JETZT aus:




Zwei Kleinigkeiten möchte ich noch verändern, und zwar unbedingt die Farbe der Kerze, die da rechts steht, weil da ja jetzt gar kein Kontrast ist. Also beim nächsten Einkauf bringe ich eine andere mit! Vielleicht finde ich auch noch einen niedrigeren Kerzenhalter, der aber auch silbrig ist (Bling!). UND dann hätte ich da gern einen Tischläufer drunter (um Textur zuzufügen), am liebsten einen schmalen aus Leinen, damit das Tischchen nicht mehr so "nackt" aussieht. So einen schmalen Läufer habe ich aber nicht da.

Und jetzt nochmal den direkten Vergleich:

Hier sieht man auch, dass ich mich gleich auch an einige der Fototipps gehalten habe: Tageslicht & Perspektive (gerade von vorn und mehr von unten statt schräg und von oben!!!)

Tja, was sagt ihr?

Kommentare:

  1. Wow Jule!! Das ist so cool!! Ich freu mich so, dass Du auch mitmachst und Dein Restyling sieht phänomenal aus. Ich meine, dieses Olivenbäumchen hat da unbedingt hingehört, das sieht richtig gut aus. Und ein wenig "Bling" sehe ich auch:-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jule,
    es sieht super aus!Ich freue mich schon auf weitere Veränderungen und Vorher-Nachher-Fotos.Dir viel Spaß mit Deinen noch kommenden "Hausaufgaben"!
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden von Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich bin schon an der nächsten sache dran, aber es dauert bei mir etwas, weil ich erst viel hin und her probieren muss...

      Löschen
  3. Ich finde die Pflanze gut und auf jeden Fall ist es gut, dass das Radio weg ist...allerdnigs mochte ich das Deckchen gern und ich finde, dass das "Bling" nicht so gut zu dem etwas abgeschammelt wirkenden Schild passt....
    Aber es scheint großen Spaß zu machen! Gruß Leewja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kommt auf jeden Fall wieder ein Deckchen hin, aber mit etwas mehr Farbkontrast. Das auf dem Bild war übrigens ganz einfach eine schwedische Serviette. ;) FANTASTISK, du weißt schon.

      Löschen
  4. Hi,
    das Bäumchen an der Stelle finde ich richtig gut. Auch das Plastik-Radio zu verbannen, war eine gute Tat. Der Leuchter passt aber irgendwie gar nicht dahin, zumal ich es hasse, wenn ich etwas schmökern will, erst allen Kruscht wegzuräumen, den andere Leute auf meine Zeitungen "dekoriert" haben. Wie wäre es statt Zeitschriften und Blink mit einem kleinen silbernen Tablett mit z.B. Nüssen drauf? oder einem Einmachglas mit Korken drin, das würde auch gut zu dem Bild passen?
    Gruß, Speedy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Ideen, Kork finde ich genial. Ein Tablett habe ich auch schon gesucht, allerdings sind die, die ich habe, für das Tischchen zu groß. Aber das sind so Sachen, nach denen man dann demnächst beim Shopppen ja mal Ausschau halten kann, wo ich ja sowieso noch ein passendes Deckchen jetzt brauche...

      Löschen
  5. Ja, der CD Player gehört dem Töchterchen und stand da, weil sie dort am Fenster (rechts neben dem Tischchen, da steht auch ihr Notenständer) Geige übt und dazu die Klavierbegleitung auf CD hört. Ich habe übrigens den Kerzenständer jetzt neben den Bücherstapel gestellt und probiere derzeit noch viel aus, schiebe hin und her und so weiter. Das Ausprobieren gehört dazu. Ich mache immer Fotos, da man es auf den Bildern dann noch mit mehr Distanz betrachten kann und es unheimlich interessant ist, verschiedene Ausgestaltungen dann miteinander zu vergleichen. Danke für eure Tipps und Ideen! Schreibt gern alles, was euch einfällt!
    Viele liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jule,

    sieht echt klasse aus! Vor allem die Tipps fürs Fotografieren sind sehr hilfreich. Da kann ich selbst auch noch viel für meine Bilder lernen.

    LG
    Judith

    AntwortenLöschen

Ich freue mich gaaaanz doll, wenn du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Dankeschön!