Donnerstag, 24. Januar 2013

Geheimakte 9B {oder: Mein Einrichtungs-Spickzettel}

Heute verrate ich ein Geheimnis. Ich bin ein Spion. Ein Hausspion. Ich sammle Beweisstücke in einer Akte. Haha! 



Es ist eigentlich ganz einfach, aber mitunter super hilfreich! 

Wenn ich ein Zimmer tapeziere oder anstreiche, hebe ich ein Stück von der Tapete auf bzw. streiche ein Stück lose Raufaser mit der Farbe an. So kann ich ein Stück in meinen Ordner heften und habe im Baumarkt ggf. schnell mal ein Stück als Farbvergleich zur Hand. Oder kann passend zu der Tapete eine Wandfarbe anmischen lassen. Dazu kann man noch Zeitungsausschnitte heften, die man toll findet, oder ausgerissene (bzw. ausgedruckte) Katalogseiten, oder wenn ich z.B. ein Moodboard erstelle für einen Raum, einfach eins ausdrucken und dazuheften oder ein Foto von einer Wand machen und in den Ordner kleben. Oder Stoffreste von einem Vorhangstoff oder oder oder... 

Irgendwann ist auch die Garage dran, ich schwör's!

Den Malm Ablagetisch finde ich auch richtig schön, vielleicht für den Eingangsbereich oder so.

Farbnummern oder Bezeichnungen, Artikelnummern und Preise sind schnell dazu notiert. Mein Ordner ist längst nicht vollständig, aber trotzdem schon sehr hilfreich. Auch Maße und Abstände kann man ausmessen und notieren (oder, falls vorhanden, eine Kopie des Hausgrundrisses mit den Maßen kopieren und einheften!) - sehr hilfreich, wenn man im Laden steht und nicht zuhause anrufen will: "Schatz, misst du mal gerade die Breite der Wand zwischen den Fenstern im Esszimmer ..."

Das war das Moodboard für den HWR, wobei ich das Gelb schon wieder 
weitestegehend gestrichen habe. Nur die Lampe ist eigentlich noch gelb,
die Knöpfe für den Schrank (mit den Zahlen) habe ich zwar gekauft, 
aber sie haben mir dann doch nicht gefallen.




Wenn ich losziehe, um Deko oder Möbel zu kaufen, nehme ich den Ordner mit (oder hefte auch schon mal eine der Seiten aus und nehme nur die mit, je nachdem) und muss nicht im Laden Notizen machen, diese mit nach Hause nehmen und dann darüber brüten, ob etwas zu den anderen Dingen in dem Zimmer passt oder nicht, und womöglich nochmal zurück zum Laden fahren. Hey, ich wohne ländlich und die "brauchbaren" Geschäfte sind mindestens mal 15 km weit entfernt!

Kommentare:

  1. Das ist eine super Idee...
    Ich hab eh Spaß am sammeln und abheften.
    Weisst du was? Ich werd mir morgen auch so eine Mappe erstellen. Schließlich fängt es ja schon bei Kissenbezügen an!!
    Stehst im Laden und weisst nicht so recht.
    Und wie ich mich kenne, wird aus der Mappe irgendwann ein Ordner weil ich soviele Sachen so toll finde...
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, mein Ordner hat sich anch und nach gefüllt und ich werde ihn für die anderen Zimmer noch aktualisieren. Ich habe ja hauptsächlich im Moment Tapeten drin und ein paar Farbstreifen und Moodboards... es ist wirklich praktisch, einen Gegenstand im Laden einfach mal an die zugehörige Tapete des Zimmers zu halten und zu gucken, ob das überhaupt passt. Jedenfalls kommt man nicht mehr mit einem Einkauf nach Hause und denkt "knapp daneben ist auch vorbei". ;)

      Löschen
  2. super idee liebe jule! danke fürs teilen :)
    liebe grüße
    sarah

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jule,
    das ist eine wirklich gute Idee!
    Ist mir nämlich leider schon oft passiert das etwas dann doch nicht sooooo gut passte ;-).
    Viele Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  4. die Idee ist wirklich klasse...ich fürchte nur, bei mir würde der Ordner das gleiche Schicksal erleiden, wie meine "Klamotten-mood-board-ausgerissenen-Zeitschriftenfetzen" und der "Die-Deko-will-ich-nachmachen"-Kiste...verstauben ;)Geruß und Hut ab für Deinen organisationswillen! Leewja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür gibt es doch Pinterest, da verstaubt dann nix und man kann es schnell mal wieder durchschauen und sich erinnern, was man schon alles gepinnt hat. Ist jedenfalls schneller mal wieder hervorgekramt als ein Buch mit eingeklebten Zeitschriftenfetzen. Wobei ich sowas auch habe!

      Löschen
  5. Jule,DAS ist eine tolle Idee. Gerade gestern habe ich Seiten aus Zeitungen ausgeschnitten und zu meinem Mann gesagt,dass wir solche Ideen irgendwie mal sammeln müssen für unser neues Hausprojekt. Der Bau startet jetzt und bis ich in der Deko und Streichphase bin habe ich bestimmt schon wieder einiges vergesse!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Perfekt, dann machst du eine "Abteilung" in dem Ordner für jeden Raum und kannst später problemlos mal wieder nachschauen, was dir gefallen hat. Wenn es immer noch zutrifft: Umsetzen!!!
      Viele liebe Grüße
      Jule

      Löschen

Ich freue mich gaaaanz doll, wenn du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Dankeschön!