Sonntag, 25. November 2012

Farbexperimente

Aus dem Baumarkt habe ich gestern etliche dieser "Farbstreifen" mitgebracht und zuhause ein bisschen geschaut, was zu den vorhandenen Farben passt. Das hilft bei der weiteren Planung. Interessant war ja besonders, dass ich zwar immer Grün und Naturtöne als meine Lieblings-Dekofarben angeben würde, dass aber allein schon 3 der Tapete in unserem Haus blau sind. Hm. Sowas muss man sich auch mal bewusst machen. ;) Ich habe also diese Streifen an vorhandene Lieblingsdinge im Hause 9B gehalten, dann fleißig aussortiert und bin dann bei zunächst mal diesen Farben hängen geblieben:

 Die verbleibenden Farbstreifen

 Tapete im Schlafzimmer

 Tapete/Wandfarbe im Spielzimmer

 Tapete in meinem Büro

 Lieblingskissen (Wohnzimmer, Flur, Schlafzimmer)

 Eichenholz mit Grüntönen

Eichenholz mit Blautönen

 Tapete im Hauswirtschaftsraum

Irgendwie fand ich das ganze sehr hilfreich und aufschlussreich. Man hat doch manchmal ein ziemliches Brett vor dem Kopf, was die eigenen Vorlieben angeht. ;)
- - - - -
Nachtrag!
Ich frage mich gerade, wie dick das Brett vor meinem Kopf eigentlich ist. Ich liefere mal gerade das Bild der vierten blauen Tapete im Hause 9B nach, das ist unsere Tapete im Gäste WC. Also jedenfalls sind drei Wände damit tapeziert, die vierte ist sandfarben.


Dabei ist mir auch aufgefallen, dass ich das Bad noch nie auf diesem Blog gezeigt habe, obwohl das das erste Zimmer war, für das ich ein Moodboard gemacht und danach auch weitestgehend umgesetzt habe und es ist sehr schön geworden - uns gefällt es immer noch sehr gut. Ich werde die Bilder mal suchen und demnächst zeigen.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Jule,
    die Loft-Farben finde ich persönlich am Schönsten. Aber was hast Du jetzt eigentlich damit vor? Bei Dir ist doch schon alles tapeziert und gestrichen?
    Bin gespannt,
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  2. Leider nicht. Ich habe mich jetzt an den tapezierten und soweit eingerichteten Räumen orientiert, aber viele Räume sind bisher nur mit Raufaser tapeziert und weiß gestrichen. Den einen oder anderen Raum möchte ich noch mit Farbe aufwerten. Das Wohnzimmer z.B. ist noch völlig weiß. Und dann sind auch noch viele Einrichtungsgegenstände (u.a. Textilien, und wir haben fast noch nirgends Bilder hängen!) anzuschaffen, da möchte ich mich dann auch farbmäßig an diesem Schema orientieren.
    Das wird noch eine aufregende Reise. Ist halt was anderes, in der Mietwohnung durfte man nie viel machen, vor allem nichts "Bleibendes" und nun will man im Haus alles schön machen. Manchmal bin ich mit den Entscheidungen etwas überfordert und ich habe auch lange gebraucht, um unseren Stil zu finden. So ganz skandinavisch mit sehr viel Weiß gefällt mir auf den vielen deutschen Blogs ganz gut, ist aber nur zum Teil etwas für unser Zuhause. Und ich habe immer gedacht, mit viel Blau wird es "kalt" - was aber gar nicht der Fall sein muss. ;) Naja, der Geschmack ändert sich ja auch im Laufe der Zeit ein bisschen, und man kann Vieles ja auch immer mal wieder verändern, aber die Grundrichtung sollte schon stimmen. Und ich denke, die habe ich im Laufe dieses Jahres jetzt so langsam gefunden. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jule,

    Das "Problem" mit dem finden des eigenen Stils für ein ganzes Haus kenne ich nur zu gut. Schliesslich quäle ich mich schon seit gut 4 Jahren damit herum.
    Ich habe für mich selbst erkannt, dass ich mich nicht festlegen kann. Mir gefällt einfach viel zu viel.Darum habe ich zB im Wohnzimmer mit Wänden in Taupe eine Farbe gewählt, zu der viele Dekofarben passen. Aber die Zeiten, in denen häufig umtapeziert oder umgestrichen wurde, sind noch gar nicht so lange her. :(

    Ich mag deine Schlafzimmertapete. Verrätst du mir den Hersteller?

    LG, und eine schöne Woche!

    Nancy
    ( Am We lag ich übrigens mit Fieber flach. Nichts mit Fotostory und umlackierter Küche :-( )

    AntwortenLöschen

Ich freue mich gaaaanz doll, wenn du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Dankeschön!