Dienstag, 14. April 2015

Die Natur explodiert ;)

Wunderschön, wie im Moment von einem Tag auf den anderen die Blümchen wachsen, Blätter sich entfalten und Blüten aufgehen. Jeden Tag gehe ich im Garten spazieren. Vorn angefangen, blühen dort die Anemonen schon seit etwa zwei Wochen und die Tulpen gehen gerade nach und nach auf. Es ist so eine strubbelige Sorte, ich finde sie sehr hübsch. ;) In dem Beet (da, wo wir letztes Jahr die Mähkante gesetzt haben) habe ich im Herbst Zwiebeln eingepflanzt und bin jetzt gespannt, ob alles so angeht, wie ich mir das erhofft hatte. Bis jetzt klappt es ganz toll.


Auf der anderen Seite gedeihen derzeit vor allem die Lupinen schon sehr eindrucksvoll (also wenigstens das Grün, für Blüten ist es da noch zu früh!). Ich finde es ja so hübsch, wenn sich Wassertropfen in den Blättern fangen!


Im Beet an der Südterrasse sind von einem Tag auf den anderen die tränenden Herzen gewachsen wie verrückt und haben nun auch seit gestern plötzlich Blüten dran!



Daneben steht eine Hortensie ("Endless Summer") und kriegt jetzt auch schon Blüten. Letzte Woche hatte sie nur Knospenansätze und nicht einmal richtig ihre Blätter entfaltet.


Und noch etwas weiter stehen die Pfingstrosen auf der Südwestseite, wo sie viel Sonne abbekommen. Während einige schon recht weit sind,...

{Im Hintergrund strahlt eine Forsythie.}
 ... müssen manche sich noch anstrengen, um es pünktlich zu Pfingsten zu schaffen! Sie stehen direkt 20 cm voneinander entfernt, es sind aber unterschiedliche Arten von Pfingstrosen.


Und dann freue ich mich noch über den Ranunkelstrauch. Letztes Jahr noch ein karges Ästchen mit drei Blüten, hat er in diesem Jahr zugelegt und es zeichnet sich ab, dass er mal ein kräftiger Busch werden will. Weiter so!


Auch die anderen Sträucher sind schon deutlich kräftiger als im letzten Jahr und in zwei oder drei Jahren entsteht eine schöne Hecke.   

Von unserer Buchenhecke ist von über 40 Pflänzchen damals übrigens ein einziger tapferer kleiner Stecken übrig geblieben. Den Rest haben sich wohl die Wühlmäuse schmecken lassen. Teures Festmahl für die kleinen Plagegeister! Aber wir geben nicht auf und werden irgendwann die Seite nochmal ganz neu in Angriff nehmen.

Kommentare:

  1. Liebe Jule,
    durch Zufall bin ich vor einigen Tagen auf deinen Blog gestoßen und habe mich durch alle Beiträge "durchgearbeitet". Ich bin begeistert. Endlich ein Blog nicht nur in Schwarz und Weiß, Shabby und Vintage, sondern genau so wie ich auch lebe. Etwas Farbe und natürliche Materialien und ganz viel Lebendigkeit. Dein Haus ist toll geworden und dein Garten auch. Was da jetzt schon so alles Grund und blüht. Und dein " Klamottenneustart" hat mich zum Nachmachen animiert.
    Was soll ich noch sagen, du und dein Blog, ihr seid mir sympathisch und ich werde euch in Zukunft regelmäßig besuchen.
    Viele liebe Grüße aus Schleswig-Holstein
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Heidi, ich freue mich sehr über deine Rückmeldung und dass du nun öfters vorbeischauen willst. Ich bin im Moment auch voller Tatendrang für Projekte im Haus und rundherum, allerdings muss ich auch derzeit sehr viel arbeiten. Ich denke aber, ich finde hier und da Zeit zum Werkeln und Bloggen ... schließlich dient das ja auch der Entspannung.
      Bei mir jedenfalls. Viele liebe Grüße
      Jule

      Löschen

Ich freue mich gaaaanz doll, wenn du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Dankeschön!