Sonntag, 3. Februar 2013

Garderobe (Teil 2 & 3)

Da habe ich doch der Bloggerwelt bisher komplett den Teil 2 meiner Garderobennutzbarmachung verschwiegen - tse!

Denn angefangen hatte ich bereits hier: Garderobe Teil 1

Und danach habe ich wohl schlicht vergessen zu zeigen, dass ich tatsächlich Schuhregale und Hakenleisten und ein Expedit mit Rollen und Kästen für alle Familienmitglieder gekauft habe und dass die Garderobe seitdem in gutem Gebrauch ist. Nicht immer ordentlich, wie man hier sieht:


Haha, nix immer nur schöne Bloggerwelt. REAL LIFE!
Aber doch in Gebrauch und praktisch und auf jeden Fall besser als ganz zu Anfang. 

So, und nun habe ich heute eine kleine Verbesserung vorgenommen un dann gleich mal 15 Minuten gewerkelt und aufgeräumt, die Schuhregale abgewaschen und Staub geputzt und einmal feucht durchgewischt  (ja, alles am Tage des Herrn *schäm* ;)

und - schwupps - jetzt sieht's so aus:
 
 Die neuen Haken für Handtaschen und Schirme heißen Grundtal. (Ikea)



Eine der Garderobenleisten hängt auf gut erreichbarer "Kinderhöhe".


Und eine in der richtigen Höhe für Erwachsene. 

Auf der linken Seite steht das Expedit, da darf auch gern was drauf liegen, denn manche Sachen braucht man ja im Moment täglich und spart sich dann entscheidende Minuten am Morgen.




 08/15 kann ja jeder. ;)

Mit neuen Haken, geputzt und gewischt. Unnötige Jacken etc. aussortiert und in die Ankleide geräumt. Wenn das Wetter wieder besser wird, tausche ich dann die Winterstiefel wieder gegen die Pumps.
Das war also meine gute Tat für heute. ;)
War noch jemand fleißig am Wochenende?
Hier dürft ihr prahlen, schreibt einen Kommentar:

Kommentare:

  1. Hallo Jule,
    ich finde Deinen Blog sehr schön und Du hast prima Ideen!Auf Dich gekommen bin ich über RUB.
    Viele Grüße aus dem hohen Norden von Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Fleißig, fleißig! Mensch da komm ich glatt ins Grübeln, ob wir nicht hätten doch ne Betontreppe nehmen sollen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten in der alten Wohnung so eine Holztreppe, aber der Platz darunter war vergeudet und außerdem hat es immer durch die Stufen heruntergestaubt und unter der Treppe war dann alles ständig voller Katzenhaare und Staub. Deswegen haben wir uns im Haus für eine geschlossene Betontreppe entschieden und eine Mauer mit Tür davor machen lassen, so dass wir jetzt diese kleine Garderobe haben... *klein aber fein* ;)

      Löschen
  3. Hallo Jule ;) Wir haben genauso einen Raum unter der Treppe (cupboard under the stairs, hm?), allerdings ist es unser "Weinkeller" und Vorratsraum...Bei Euch ist er aber auch sehr schön (und wesentlich elaborierter, als bei uns) gestaltet und genutzt. Ich war am Wochenende arbeiten, aber gestern war ich stolz, weil ich eine neue Putzfrau gecastet habe ;) LG Leewja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vorratsraum ahben wir leider nciht und weil unter der Treppe auch die Heizungssteuerung ist und von dort aus dei Fußbodenheizung in alle Räume geht, ist es dort meist warm und kann daher auch nicht als Vorratsraum dienen. Da suche ich auch noch nach einer tollen Lösung, denn auch im hauswirtschaftsraum ist es meist zu warm um dort Lebensmittel zu lagern (dort ist das Heizungsteil und vor allem der Trockner).

      Löschen
  4. Hallo Jule,

    schön auch mal Real Life bei anderen zu sehen !!! In den Blogs ist es immer so schrecklich aufgeräumt, fast schon wie schöner wohnen.

    GlG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, aber mal ehrlich - bei wem sieht es schon so aus? Und ob das unbedingt so toll wäre, wenn alles perfekt wie aus der Zeitschrift wäre? Ich meine, hier wird jedenfalls richtig echt gelebt und ja, dabei wird es auch unordentlich. Manchmal sogar ziemlich... ;)

      Löschen
  5. ...eine tolle Idee! Ich habe eine offene Holztreppe und darunter ist nicht viel möglich...oder doch?Bei mir ist es ein.....Werkzeug-stapel-technik meines Mannes. Ich überlege mir mal wie ich es anders machen kann und dann gibt es ein vorher und nachher Foto ;)...gute Idee :) Danke!
    Herzlichen Gruß Sonja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich gaaaanz doll, wenn du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Dankeschön!