Sonntag, 3. März 2013

Moodboard {Spielzimmer} - kleine Änderungen




Aber wie das so ist, nichts bleibt hier in 9B lange gleich. Nein, es stehen in dem Raum keine größeren Änderungen an, denn das Zimmer ist wirklich sehr zweckmäßig und schön und wird viel und gern benutzt! Es ist nur eine Kleinigkeit...

Als Töchterchen in die Schule kam, haben wir "natürlich" beim Einrichten des neuen Zimmers auch einen Schreibtisch eingeplant. Und wie das Leben so spielt, wird dieser einfach nicht benutzt. Ob es daran liegt, dass unser Töchterchen von Natur aus hibbelig ist oder daran, dass sie ja oft schon ganztags in der Schule ist - nachmittags liegt sie auf dem Fußboden, auf der Couch oder knüllt sich mit Decken und Kissen in eine Ecke und baut Höhlen. Hausaufgaben sind meist in der Schule schon fertig und wenn nicht, erledigt sie die eher im Flur auf dem Fußboden oder im Esszimmer am Tisch als in ihrem Zimmer am Schreibtisch.
Daher habe ich jetzt gedacht, dass ich den Tisch nochmal abbaue und stattdessen einen niedrigeren Couchtisch ins Zimmer stelle. Dazu dann zwei von diesen Strickpoufs, die man jetzt überall bekommt (Achtung, die Preise variieren von 30 bis 600 Euro!) Das käme dem Spielverhalten unseres Töchterchens wahrscheinlich sehr entgegen. Auf dem Tisch kann sie malen, spielen, basteln und ggf. Hausaufgaben machen und wenn wir einen mit Boden drunter nehmen, kann sie dort auch noch in Körbchen oder Kästchen (Besteckkasten zweckentfremden?) ihre Mal- und Bastelsachen verstauen.

Da wir sonst alles schon haben, müssten wir nur den niedrigen Tisch und zwei Sitzpoufs dazukaufen und wären günstig dabei.

Die Schreibtischplatte können wir auf dem Dachboden lagern, das Schubladenelement bleibt natürlich, denn es bietet wertvollen Stauraum! Sollte das Töchterchen später doch wieder einen Schreibtsch brauchen, ist er ruckzuck wieder hergestellt.

So, jetzt noch die Quellen:
Couch "Beddinge", Couchtisch "Lack", Besteckkasten "Förhöja" und alles abgebildete Bastel- und Malmaterial: Ikea. Wimpelgirlande: Nostalgie im Kinderzimmer. Sitzpouf gesehen bei Livipur. Roter Hocker über Car Möbel. Teppich Kateha "ABC" über Scandinavian Design Center.

Kommentare:

  1. Huhu,
    das halte ich für eine sehr gute Idee :-). Unser Sohn hat auch erst auf der weiterführenden Schule seine Hausaufgaben in seinem Zimmer am Schreibtisch gemacht.
    LG
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    bin gerade auf deine Seite gestoßen. Sehr schönen Blog den du da hast.

    LG von Frau Bunt kocht

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt die Idee auch sehr gut. Mein Sohn (1. Klasse) nutzt seinen Schreibtisch auch mehr zum Lego spielen.
    Hausaufgaben, malen und basteln findet alles an unserem Esstisch statt.

    Viele Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Es wird bestimmt sehr gut!

    Während der gesamten Schulzeit blieb der Schreibtisch im Zimmer meiner Tochter unbenutzt - später Müllbeladen - oder als Kleidungsablage genutzt. Hausaufgaben wurden immer am Küchentisch gemacht.

    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jule,

    ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschliessen: Schreibtische sind bei uns nur Zierde. Deshalb werden wir wohl auch Sohnemann, der nächstes Jahr zur Schule kommt, keinen ins Zimmer stellen. So hat er mehr Platz zum spielen. Die Idee mit dem Couchtisch und den Sitzkissen find ich super. Nen Sitzsack könnt ich mir auch gut vorstellen.
    Übrigens danke für dein Hilfsangebot :) Deine erste Aufgabe wäre das Verkleiden der alten Holzdecke mit Trockenbau gewesen...geht doch schnell von der Hand,oder *g*

    LG, und eine schöne Woche
    Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, sowas mache ich mit links! ;)

      Löschen
  6. Huhu Jule,

    schau mal, es gibt da gerade diesen Best-Blog-Award, und ich habe dich dafür nominiert, weil ich deinen Blog sehr mag und ich finde, dass er noch viiieeel mehr Leser verdient hat. :)
    Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen?
    Dann geht's hier lang:
    http://schoenesscheint.blogspot.de/2013/03/traumchen-des-tages-best-blog-award.html

    Sonnige Grüße
    Bec

    AntwortenLöschen

Ich freue mich gaaaanz doll, wenn du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Dankeschön!