Dienstag, 19. Juni 2012

Was mach ich nur, was mach ich nur?

So, nun ist es bald so weit und die schönste Zeit des Jahres beginnt: die Sommerferien. Endlich werde ich mal wieder ausschlafen können, denn kein Stress hält mich nachts wach, und tasgüber bin ich ausgeruht und lese irgendwas, was mich interessiert - nur aus Spaß an der Freude und nicht etwas, was ich lesen muss... ein Lotterleben für 6 Wochen. ;)

Natürlich werde ich nicht tatenlos herumsitzen, zumal wir ja noch so viele Dinge haben, die im Haus getan werden müssen/sollen ... nur ich weiß gar nicht, welches Projekt ich mir für die Ferien vornehmen soll. Das obere Bad hätte es nötig und da habe ich auch schon ein paar Ideen. Der Hauwirtschaftsraum ist immer noch nicht fertig und ich könnte da zumindest noch ein bisschen weiterwurschteln. Und im Wohnzimmer ist definitiv noch großer Handlungsbedarf, aber das Dumme daran ist, dass die Änderungen und Neuerungen, die dort nötig wären, leider einiges kosten werden. Hm. Vielleicht kkönnte ich da wenigstens schon mal verstärkt nach Vorhängen schauen, nachdem wir schon 2 Jahre ohne leben. Schlimm ist es nicht, denn reinschauen kann uns niemand, und wir genießen den Ausblick durch 3 doppelflüglige bodentiefe Fenster und zwei normale Fenster den Ausblick auf den Garten auf allen Seiten. Aber es würde schon ein wenig "Gemütlichkeit" für den Innenraum bedeuten, wenn man dort endlich Vorhänge hätte. Und mein Büro ist ja noch schlimm, da könnte ich endlich das zweite Regal ergänzen und die Schränke ordentlich einräumen, was nämlich auch noch nicht geschehen ist. Und über diese schönen Änderungen könnte ich dann hier berichten und schöne Vorher-Nachher Fotos machen. Vor allem werden die Fotos wirklich deutliche Unterschiede zeigen, da die Vorher-Fotos zum Teil ziemlich fürchterlich sein werden. ;) So macht es erst richtig Spaß - wenn man mit kleinen oder zumindest nicht zu teuren Änderungen noch deutliche Unterschiede herbeiführen kann. Nein, hier wird nicht nur ein Blumentopf von einer auf die andere Seite geschoben (wobei auch das schön sein kann, einfach mal umdekorieren), hier wird ernsthaft gewerkelt. 


Okay, also meine To-do-Liste für die Sommerferien:

1. Vorhänge fürs Wohnzimmer
2. zweites Regal fürs Büro, Regale endlich ordentlich einräumen!
3. Bad oben: Decke & Wände streichen, neuer Spiegel.
    Stauraum durch einen Unterschrank, der später erweiterbar ist.

Den Rest lasse ich mal auf mich zukommen. Ich will mir ja auch nicht zu viel vornehmen und nachher bin ich ganz gefrustet, weil ich nicht alles geschafft habe. 

Inspiration habe ich fürs Bad schon gefunden:
 

Dieses Bad gefällt mir von der Grundidee her sehr gut. Es setzt sich aus Ikea Küchenschränken zusammen, zumindest glaube ich, dass es sich um FAKTUM Schränke handelt. Schöne Platte obendrauf, Aufsatzbecken (da hätten wir gerne ein breites statt zwei einzelner, siehe unten), schöne Spiegel (wobei es bei uns eher ein rechteckiger Siegel wird) ...
Für Accessoires könnte ich mir (auch hier) grün gut vorstellen, das würde zu unseren tollen Fliesen bestimmt gut passen. Ich liebe ja diese Esprit Handtücher (gestreift), davon haben wir schon welche in lila und in braun, aber da müsste ich doch nochmal schauen, ob ich die dunkelgrünen auch noch bekomme. Ansonsten ein bisschen Textil, ein bisschen Metall, ein bisschen Holz. Das wird gemütlich!

Quellen: grüne Handtücher von Esprit, Waschbecken gibt's bei 
verschiedenen Ebay Händlern und  alles andere ist von Ikea!

Natürlich kann ich das nicht alles in den Ferien machen. Es sei denn, ich gewinne noch schnell vorher im Lotto. Was wiederum voraussetzen würde, dass ich mal einen Schein ausfülle. ;)
Bei uns passen von der Breite ein Schubladenschrank und zwei Waschbeckenunterschränke (man muss ja Spülenschränke nehmen, wegen der Siphons). Meine Güte, da hätten wir endlich auch Stauraum und könnten unsere 3.439.276 Shampooflaschen auch ordentlich unterbringen, so dass sie nicht mehr einfach auf der Fensterbank herumstehen.

Natürlich will ich in den Ferien nicht nur zuhause werkeln. Mit Töchterchen will ich auch schwimmen gehen und mal einen Regentag (falls es einen geben sollte) in der Bibliothek verbringen und einen Museumsbesuch und einen Zoobesuch oder sowas machen. Damit wir auch die Zeit zusammen genießen, die wir ja sonst im Alltag nicht so haben.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Jule, danke für Deinen lieben Besuch bei mir! Ja es ist wirklich toll, wenn man das Glück hat einen Garten (und sei er noch so klein) zu "bewerkeln" und genießen. Ich tue dies seit dem Frühjahr ununterbrochen und es lohnt sich, denn so schön wie jetzt war er noch nie!
    Deine Pläne für die Ferien hören sich prima an und ich bin schon ganz gespannt auf die Ergebnisse... meine Farbeimer stehen auch gefüllt hier im Flur... ich warte nur auf schlechtes Wetter....

    LG von Tini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlechtes Wetter hätten wir hier schon. ;) und am 6.7. haben wir den letzten Schultag! *jippieh*
      Jule

      Löschen
  2. Hallo!!!

    Nimm dir nicht zuviel vor... so gehts mir immer... bin dann enttäuscht, wenns doch nicht so funktioniert hat, wie ich es mir erträumt hab. ABer trotzdem viel Spaß beim werkeln & Co.

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich gaaaanz doll, wenn du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Dankeschön!