Sonntag, 4. September 2011

Selbstgemachte Kunst aus Papier/DIY paper art

Schöne Dekoration muss gar nicht teuer sein, wirkt aber umso persönlicher und ist auf jeden Fall einmalig! Diese beiden Bilder habe ich innerhalb ca. einer halben Stunde selbst gemacht: 



Und hier eine kleine Anleitung:

Gebraucht werden

  • ein Bilderrahmen,
  • Fotokarton/Papier als Hintergrund (auf guten Kontrast zum Motiv achten)
  • Zeitungspapier oder Seite aus altem Buch UND/ODER
  • evtl. Scrapbooking oder anderes buntes Papier (es geht auch anderes Bastelpapier oder eine bunte Zeitschrift oder Katalog),
  • Klebstift und Schere.
Und so wird es gemacht:
  1. Umrisse der gewünschten Gegenstände im Internet suchen, in geeigneter Größe (vorhandenen Bilderrahmen berücksichtigen) ausdrucken, ausschneiden und so eine Schablone herstellen.
  2. Schablone auf gewünschtes Papier legen, Umriss markieren (mit Bleistift dünn einzeichnen, kann je nach Papier auf der Rückseite gemacht werden. Wenn man auf der Vorderseite arbeitet, kann man den Ausschnitt genauer bestimmen, dann hinterher vorsichtig mit Radiergummi evtl. sichtbare Striche entfernen.)
  3. Ausschneiden. Motiv kann auch in mehrere Teile aufgeteilt und aus verschiedenen Papieren zugeschnitten werden, dann evtl. kleine Überlappungen einplanen (z.B. geht bei meinem Lampenschirm der Teil des Fußes etwas unter den Schirm), damit beim Aufkleben keine Lücke entsteht.
  4. Fotokarton/Papier für den Hintergrund in passender Größe für den Bilderrahmen zuschneiden, Motiv aufkleben, Glas und Rahmen zusammenbauen - fertig!
Ideen zum Variieren:
  • Je nach Motiv kann man auch Stoff verwenden, ich würde ihn aber vor dem Ausschneiden auf Vliesofix bügeln, damit er nicht ausfranst.
  • Andere mögliche Motive: Blume, Baum, altmodische Badewanne mit Löwenfüßen, aufgeschlagenes Buch, Messer/Gabel/Löffel, Schere, Uhr, Haus (mit Fenstern und Tür), Brief aus Buchstabenpapier/Füller oder Schreibfeder in bunt, Vogel, Herzen, Sterne, Matroschkas in verschiedenen Größen, Eule, Regenschirm...
  • Man kann auch Bänder, Borten, Knöpfe etc. aufkleben, um dem Motiv eine dreidimensionale Struktur zu geben. Dann braucht man evtl. einen "tiefen" Bilderrahmen (z.B. RIBBA von Ikea) oder lässt die Glasabdeckung weg.

Kommentare:

  1. Die Bilder sind eine witzige Idee - so einfach - und doch so ein super Ergebnis ...
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jule,

    das ist einfach genial, gefällt mir sehr,sehr gut.
    Viele liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee, und gutes Wetter zur Einschulung.
    LG Rosine ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich klasse aus und ich hab' es jetzt auch endlich getan!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich gaaaanz doll, wenn du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Dankeschön!