Montag, 10. September 2012

Schlafzimmer und Arbeitszimmer

Wir haben jetzt schon zwei Nächte im neuen Bett geschlafen und es ist wirklich toll, wie viel Platz wir da jetzt haben ... ein richtiger Luxus. In unserer alten Wohnung hätten wir so ein Bett niemals hinstellen können, da hatten wir einfach nicht den Platz. Aber wer die Wohnung geplant hatte, hatte sowieso merkwürdige Ideen davon, wie eine Wohnung aufgeteilt sein sollte. Derjenige hat sicher nie in einer seiner selbst geplanten Wohnungen tatsächlich leben müssen. ;) Sollte er vielleicht mal. Naja. 


Auf den Fotos sieht man ja immer irgendwie alles mit mehr Distanz, und wenn ich mir die so betrachte, muss ich dringend die Wände anstreichen! In echt empfinde ich es gar nicht als so kahl und weiß und kühl, aber auf den Bildern fällt es mehr auf. Da ich noch einige Farben da habe, werde ich mal gucken, ob noch was Passendes dabei ist. Wahrscheinlich lande ich doch wieder bei meiner Lieblingsfarbe, weil die einfach so toll zu allem passt.

Übrigens haben wir auf der anderen Seite des Zimmers eine wunderschöne Tapete, nämlich diese hier:

Quelle: >> klick <<

Sie heißt Eco Peony von Graham & Brown. Unser Verkäufer sagte allerdings damals "Öko Pony" und daher nennen wir sie heute immer noch so. 

Als nächstes habe ich wieder eine kleine Verbesserung in meinem Arbeitszimmer vorgenommen. Bisher standen alle Geräte unter dem Tisch auf dem Boden, was natürlich irgendwie unpraktisch war, besonders im Falle des Druckers. Wenn ich etwas für die Schule ausgedruckt habe, musste ich halb unter den Tisch kriechen, um den Ausdruck herauszunehmen. Wollte ich die Rückseiten bedrucken, musste ich wieder unter den Tisch, um die einseitig bedruckten Papiere wieder ins Gerät zu legen. 
Also habe ich gemessen, verglichen und gesucht, und habe schließlich ein Schränkchen gefunden, auf den dieser Drucker perfekt passt und der jetzt zusammen mit meinem neuen Schreibtisch den vorhandenen Platz an der kurzen Wand perfekt ausnutzt, ohne dass der Tisch (wie vorher) übersteht. 


Farblich ist es noch nicht so toll, aber ich werde ja den Schreibtisch ohnehin noch verändern und dann das Kommödchen dementsprechend anpassen... Es handelt sich um Malm von Ikea mit 2 Schubladen (in Eiche weiß), in denen ich dann auch direkt meine Papiervorräte bunkern kann. Bin sehr zufrieden mit dieser Lösung. Die Schreibtischlampe, die ich eigentlich haben wollte, ist leider - ich hab sie jetzt in echt gesehen - deutlich zu groß für meinen Tisch. Daher muss erstmal diese hier herhalten, bis ich was Passendes finde.

 

Den Monitor habe ich jetzt übrigens mit einer Wandhalterung an der Wand befestigt und spare auch so Platz auf dem Schreibtisch. Für die Kabel lasse ich mir auch noch was einfallen. Es ist sehr praktisch so und wirklich auch angenehm zum Arbeiten!

Zum Vergleich nochmal:

Kommentare:

  1. Hallo liebe Jule, Dein Arbeitsplatz hat sich schon toll verändert. Dies ist auch eines meiner geplanten Winterprojekte. Wie willst Du Deinen Schreibtisch denn streichen?
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  2. Tja, da ich einen bestimmten grünen Schreibtisch gern gehabt hätte, der hier aber nicht zu bekommen ist, werde ich meinen Tisch einfach grün machen. Ich denke mal, ich werde Sprühfarbe verwenden, muss aber noch schauen, ob man die auch anmischen lassen kann, da mit ein bestimmter Grünton vorschwebt ... Ich müsste es noch im Herbst machen, da ich das Sprühen draußen machen will, dazu also nochmal schönes Wetter brauche.
    Viele liebe Grüße aus 9B
    Jule

    AntwortenLöschen

Ich freue mich gaaaanz doll, wenn du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Dankeschön!